Fremdsprachen

Fremdsprachen haben einen zentralen Platz in unserem Lehrplan. Schon ab der ersten Klasse lernen die Kinder Englisch und Russisch – wenn möglich bei muttersprachlichen Lehrerinnen.

So werden die Jahre genutzt, in welchen das Kind noch ganz leicht und unbefangen durch Nachahmung lernen kann. Anfangs kommen die Kinder vor allem durch Lieder und Gedichte in Kontakt mit der fremden Sprache. Spielerisch können sie sich so den Lauten und im Russischen später auch den kyrillischen Schriftzeichen annähern.

In der Unterstufe wird die Fremdsprache anfangs ausschließlich mündlich und ohne Übersetzungen unterrichtet. So werden über das Mitmachen die Grundelemente für künftiges intensives Lernen der Fremdsprache nahezu “nebenbei” angelegt. Etwa ab der 4. Klasse entwickelt sich daraus dann der gezielte Aufbau der Grammatik und des Wortschatzes. Kleine Lektüren und Spielszenen stehen im Mittelpunkt des Unterrichtes. In der Oberstufe werden neben landeskundlichen Themen auch Originaltexte aus der fremdsprachlichen Literatur erarbeitet.

Auf das Erleben der fremden Kultur wird besonderer Wert gelegt. So ist der Schüleraustausch mit einer Schulklasse aus Russland in der 10./11. Klasse Höhepunkt des Russisch-Unterrichts. In der 12. Klasse steht ein Sozialpraktikum in England auf dem Programm.